Archiv für das Tag 'pflanzen'

Lösung für EHEC gefunden! Gesundes Gemüse selber anbauen!

31. Mai 2011

Mein Gemüse ist sauber!

Paprika Salat und Tomaten unter eigenem Kommando

Jedes Jahr gibt es eine neue Panikmache. Vogelgrippe, Schweinegrippe und jetzt EHEC. Wenn man mal genau und kritisch nachdenkt, wird schnell klar das die Gefahr minimal ist - wenn denn wirklich eine da ist. An einem Herzinfarkt zu sterben ist nach wie vor sehr sehr viel wahrscheinlicher. Vielleicht sollte man deshalb lieber aufhören Nachrichten zu lesen. Die Massenmedien-Panikmache dürfte weitaus mehr Opfer fordern als kleine Bakterien und Viren. Zumindest aber sollte man doch nicht alles so einseitig betrachten wie es berichtet wird. Vielleicht sind die bisherigen Opfer ja auch an den Medikamenten gestorben oder an einer ganz anderen Kombination von Umständen. "Gurken = Lebensgefahr" ist auf jeden Fall sowas von Hirnrissig! Aber genau das bleibt in Form der von den Medien einprogrammierten Angstneurosen in vielen Köpfen hängen. *kopfschüttel* Wir leben wahrlich längst in einem Informationskrieg und die Strategie ist Massen-Verdummung und Manipulation.
Gurkenangebot im Rewe - alle haben Angst vor EHEC

Gurkenangebot im Rewe - alle haben Angst vor EHEC

Das eigentliche Problem ist sowieso nicht der vermeintliche EHEC-Erreger am Gemüse, sondern die hoch auf Effizienz getrimmte Massenverarbeitung. Unsere Nahrung ist mittlerweile extrem einfältig, nur noch wenige künstlich hochgezüchtete Sorten werden angebaut. Die natürliche Vielfalt ist längst nicht mehr da. Ebenso sind die Herstellungsprozesse größtmöglich automatisiert und auf Massenertrag und Verarbeitung ausgelegt. Da können sich Krankheiten und Seuchen natürlich bestens ausbreiten. Aber selbst sauberes Gemüse und Obst ist kaum mehr gesund.   Da lehne ich mich mal ganz entspannt zurück heute und genieße ein Sandwich mit meinem Dachterrassen-Salat. Paprika und Tomaten gibt es auch bald wieder. Garantiert EHEC-Frei und frei von sonstigen fremden Meinungsmachern.

Pflanzzeit 2011 – Sommer im April

3. Mai 2011

Der Frühling 2011 beginnt mit sommerlichen Temperaturen. Im April gab es Sonne ohne Ende und bis zu 25 Grad. So ist es schon früh möglich, Tomaten und Sommerpflanzen raus zu stellen. In der Gemüse-Abteilung werde ich dieses Jahr Cocktail-Tomaten und eine weitere Sorte Rispen-Tomaten hochziehen. Dazu gibt es toskanische Paprika. Auch ein paar besondere Kräuter und Heilpflanzen werde ich dieses Jahr auf der Terrasse ziehen. Echinacea, der rote Sonnenhut ist schon in der Aufzuchtstation. Den ganzen Beitrag lesen »

Ein Wintermärchen in Köln

21. Januar 2011

Bevor der erste richtige Frost kommt, ist es wichtig alle Pflanzen die nicht winterfest sind rein zu stellen. Vor zwei Jahren war ich da zu optimitisch und hatte Oleander-Pflanzen auf der Terrasse gelassen. Die waren zwar durch Pflanzensäcke ein bischen geschützt, leider aber war es doch so frostig, das die mir erfroren sind und nach dem Winter kaputt waren. Diesmal habe ich zum Glück den Oleander rechtzeitig ins Treppenhaus gestellt. Das war gut so denn der Winter 2010/2011 hat schon früh und frostig begonnen. Schon im November war es bitter kalt und weit unter Null. Ende November kam dann ja auch der große Schnee. Nach Silvester war es dann wieder deutlich wärmer. Ob wohl noch mal Schnee kommt wie im Dezember? Oder mehr? Kaum mehr vorstellbar, aber der Winter ist noch lange nicht vorbei. Den ganzen Beitrag lesen »

Thai-Curry wirklich selbst gemacht

12. Oktober 2008

So, nun ist es auch an der Zeit die letzten Thai-Auberginen zu ernten. Wir haben schon einige male leckere Currys mit den selbstgezogenen Thai-Auberginen und anderen Zutaten von unserer Terrasse gekocht. Heute habe ich die Pflanzen komplett abgeerntet und hier kommt meine Dokumentation zur Herstellung eines leckeren Thai-Curry inkl. Anbau der Zutaten auf der Dachterrasse: Den ganzen Beitrag lesen »

Frühling, Sommer, Herbst – Samen, Blüte, Frucht und Ernte

12. Oktober 2008

Es ist schon faszinierend, wenn man ganz bewusst einen Frühling-Sommer-Herbst lang beobachtet, wie die Pflanzen keimen und wachsen und wachsen. Diesen Sommer haben wir wirklich viel ernten können und mit köstlichen türkischen Auberginen, Thai-Auberginen, roten Paprika, Cherrytomaten, Thaibasilkum, Zitronenbasilikum und vielen weiteren Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Oregano eine ganze Menge sehr wohlschmeckender Gerichte gekocht. Die Terrasse hat sich wieder in einige üppige grüne Oase verwandelt und ich habe viel Zeit mitten in der Stadt draußen in der Natur verbracht. Nun ist der Herbst an der Macht und es ist Zeit die letzten Früchte zu ernten und dann dem Winter die Ruhe zu gönnen... Den ganzen Beitrag lesen »

Thailand auf der Dachterrasse

13. Juli 2008

Als wir 2005 durch Thailand und Malaysia gereist sind, habe ich die köstliche Küche dort zu schätzen gelernt! Vor allem thailändische Curry-Gerichte liebe ich seitdem, und da wir in Krabi einen Thai-Kochkurs gemacht hatten, kann ich diese Köstlichkeiten auch selber gut zubereiten. Was also liegt da näher, als die passenden Zutaten gleich selber anzubauen ? Die wichtigsten frischen Zutaten für ein Thaicurry sind die speziellen Thai-Auberginen, Zitronengras und Thai-Basilikum. Während man Thaibasilikum und Zitronengras als Pflanze im Internet bestellen kann (z.B. bei Rühlemanns), sieht es bei den Thai-Auberginen schon schlechter aus. Jungpflanzen sind nirgendwo zu bekommen Da bleibt nur eine Möglichkeit: Den ganzen Beitrag lesen »