Sonne & Wolken

Extremes Gewittersturm-Unwetter mit unfassbarer Zerstörung

14. April 2016

Im Sommer 2014 zog ein unfassbar schweres Gewitter über Köln/Düsseldorf mit einer nie dagewesenen Zerstörungswut. In Düsseldorf wurden 30% aller Bäume entwurzelt. Dort sah es aus wie im Krieg. Unglaublich. In Kön war das Unwetter zum Glück nicht ganz so heftig in seinen Auswirkungen. Aber auch hier wurden etliche Bäume entwurzelt. Diese Fotos zeigen den Aufzug des Unwetters über meiner Dachterrasse. Bilder wie aus einem Katastrophen-Film. So etwas hatte ich vorher auch noch nicht erlebt.

Seltsame Veränderungen am Himmel kündigen ein übles Unwetter an

Ein Wintermärchen in Köln

21. Januar 2011

Bevor der erste richtige Frost kommt, ist es wichtig alle Pflanzen die nicht winterfest sind rein zu stellen. Vor zwei Jahren war ich da zu optimitisch und hatte Oleander-Pflanzen auf der Terrasse gelassen. Die waren zwar durch Pflanzensäcke ein bischen geschützt, leider aber war es doch so frostig, das die mir erfroren sind und nach dem Winter kaputt waren. Diesmal habe ich zum Glück den Oleander rechtzeitig ins Treppenhaus gestellt. Das war gut so denn der Winter 2010/2011 hat schon früh und frostig begonnen. Schon im November war es bitter kalt und weit unter Null. Ende November kam dann ja auch der große Schnee. Nach Silvester war es dann wieder deutlich wärmer. Ob wohl noch mal Schnee kommt wie im Dezember? Oder mehr? Kaum mehr vorstellbar, aber der Winter ist noch lange nicht vorbei. Den ganzen Beitrag lesen »

Gott der Schäfchenwolken

19. Juni 2009

Gott der Schäfchenwolken ist an meiner Terrasse vorbeigeschwoben...

Happy new Year 2009

15. Januar 2009

Saturn in 2009 ist gelandet... mit viel Schnee und Winteratmosphäre

Schnee im November

23. November 2008

Nun ist er da der Winter. Mit Schnee hat er sich am 23. November 2008 auf meiner Terrasse niedergelassen... Und so geht ein Jahr in meinem City-Biotop zuende. Wieder schließt sich der Kreislauf von Werden und Vergehen und es ist Zeit für den Winterschlaf... bis im Frühling wieder neues Leben auf der Terrasse erwacht...
Waldränder glühen golden, Ich geh den Weg allein, Den ich mit meiner Holden So vielmal ging zu zwein. In diesen guten Tagen Zerfließt mir Glück und Leid, Daran ich lang getragen, In Duft und Ferne weit. Die Bauernkinder springen Im Heidefeuerrauch, Da heb ich an zu singen Wie alle anderen Kinder auch. (Hermann Hesse)

Glühende Sonnenuntergänge und mystische Mondnächte

23. September 2008

Das wirklich besondere an einer Dachterrasse ist für mich der Kontakt mit der Natur, den man hier mitten in der Stadt erleben kann. Banale Dinge wie Sonnenuntergänge oder Vollmondnächte gewinnen wieder eine ganze andere Intensivität, wenn man sich die Zeit nimmt, darauf zu achten. Ich habe ein paar Fotos von einem weiteren glühenden Sonnenuntergang gemacht und von einer schönen mystischen Vollmondnacht am 14.9.2008:

Sonne Auf- und Untergang

19. September 2008

Tja irgendwie ist der Sommer plötzlich vorbei. Und ich denke dauernd ich warte darauf das er anfängt. Na gut, ich habe viel erlebt diesen Sommer auf der Terrasse, aber irgendwie war es nicht der Super-Sommer oder? Aber natürlich will ich nicht klagen, sondern lieber das genießen, was ich davon hatte und habe. Und das ist auch eine Menge. Deshalb erst mal ein paar Fotos, die ich noch nicht gebloggt hatte. Vom Sonnenaufgang zum Sonnenuntergang...

Nächste Einträge »