Yogurette – die leichte Fette

8. April 2009

Dieser Titel fiel mir direkt ein, als ich folgenden Artikel auf N24 gelesen hatte: Foodwatch kritisiert "Sportlernahrung" - "Dreiste Werbelüge" - N24.de... und ich kann es mir nicht verkneifen den mal zu veröffentlichen. So als Anregung: Die Welt kommt nicht im Werbefernsehen ! Und auf meiner Terrasse wächst keine Yogurette 🙂 "Die Verbraucherorganisation foodwatch hat die Werbung mit Sport für ungesunde Lebensmittel als irreführend kritisiert. Beispielhaft sei der Erdbeer-Schokoriegel Yogurette, den der Hersteller Ferrero als sportlich-leichtes Produkt bewerbe, sagte die Leiterin der Kampagne abgespeist.de, Anne Markwardt. Dieses Versprechen könne jedoch nicht gehalten werden: "Sportlich und schlank ist an der Yogurette rein gar nichts", kritisierte sie. Vielmehr enthalte der Riegel "mehr Kalorien und Fett" als manche Vollmilchschokolade. Foodwatch kürte Yogurette daher als ersten Titelanwärter für die dreisteste Werbelüge 2010."

2 Reaktionen zu “Yogurette – die leichte Fette”

  1. KRiZZiam 9. April 2009 um 12:30 Uhr

    Ist ziemlich krank, Süßigkeiten als ‚gesund‘ zu verkaufen. Das haben sich solche Martetinkstrategen aber offenbar auf die Fahne geschrieben. Ich bin alt genug, an so nen Quatsch nicht mehr zu glauben, aber vielleicht kann man damit ja noch Teenies täuschen!?

    Iss so’n bisschen wie: Käse? Iss doch lecker, da kann doch kein Fett drin sein! 😀

  2. Sebastianam 6. Juli 2009 um 16:54 Uhr

    Auf der Packung steht jedoch nur … schmeckt joghurt leicht …
    Und über Geschmack kann man sich wahrlich streiten 🙂

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben