Thailand auf der Dachterrasse

13. Juli 2008

Als wir 2005 durch Thailand und Malaysia gereist sind, habe ich die köstliche Küche dort zu schätzen gelernt! Vor allem thailändische Curry-Gerichte liebe ich seitdem, und da wir in Krabi einen Thai-Kochkurs gemacht hatten, kann ich diese Köstlichkeiten auch selber gut zubereiten. Was also liegt da näher, als die passenden Zutaten gleich selber anzubauen ?

Die wichtigsten frischen Zutaten für ein Thaicurry sind die speziellen Thai-Auberginen, Zitronengras und Thai-Basilikum. Während man Thaibasilikum und Zitronengras als Pflanze im Internet bestellen kann (z.B. bei Rühlemanns), sieht es bei den Thai-Auberginen schon schlechter aus. Jungpflanzen sind nirgendwo zu bekommen Da bleibt nur eine Möglichkeit:

Thai-Auberginen selber ziehen
Nach einiger Recherche habe ich im Internet den Saatgutversand Baker Creek Heriloom Seeds in USA ausfindig gemacht, der Samen für Thai-Auberginen anbietet. Dort habe ich im Mai 2 Päckchen der Samen bestellt, die nach einigen Tagen dann per Luftpost-Brief bei mir eintrafen.

Da auf der Packung stand „…low germination“ (niedrige Keimrate), habe ich direkt alle ca. 40 Samen in Anzuchttöpfchen gepflanzt und auf die sonnige Fensterbank unter eines unserer Dachfenster gestellt. Es dauerte ca. 7-10 Tage, dann waren die ersten Keime sichtbar. Und es wurde immer mehr. Anscheinend fühlten sich die kleinen Auberginen wohl unter meinem Dachfenster. Die meisten der Samen sind gekeimt und nachdem ich schon die kleinsten aussortiert hatte, waren immer noch ca. 25 Pflänzchen übrig.

Bis auf 9 Stück habe ich mitlerweile alle an Freunde weggeben. Die 3 stärksten habe ich in große Töpfe gepflanzt und nun sehe ich schon die ersten Blüten an den Pflanzen.

4 Pflanzen warten immer noch auf Abnehmer und müssen dringend in größere Töpfe. Da ich kein Gemüsebeet aus meiner Terrasse machen möchte, verschenke ich die gerne an Selbstabholer (Köln Innenstadt). Bei Interesse bitte melden: 0221 20437364 !

4 Reaktionen zu “Thailand auf der Dachterrasse”

  1. zoeliam 2. Mai 2009 um 17:27 Uhr

    danke!
    ich versuche selber gerade auberginen großzuzihen
    bin sehr dankbar für die tipps

  2. Andreasam 7. Juli 2009 um 22:55 Uhr

    Hmmmm…..bin wohl ein Jahr zu spät…aber hast Du eventuell noch eine Pflanze ;o)

    Bin es Leid immer unmengen an Geld für die Kräuter im Asia-Laden zu blechen und wollte mir auch ein kleines Kräuterbeet anlegen und bin dabei auf Deine Seite hier gelandet.

  3. sunbloggeram 9. Juli 2009 um 00:56 Uhr

    Hi Andreas,
    dieses Jahr habe ich leider keine Thai-Auberginen gezüchtet. Jetzt ist es aber auch ein bischen spät, die beste Zeit zur Aussaat ist im März/April.

  4. Manuelam 12. Mai 2018 um 08:26 Uhr

    Servus,

    hast du vielleicht Bilder von den gekeimten Jungpflanzen? Ich habe leider verschiedene Samen gesäht, da ich davon ausging, das da nix mehr kommt.

    Falls du dieses Jahr noch etwas zu vergeben hast, wäre natürlich auch schön…

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben