Mehltau biologisch heilen

sunblogger 30. Juni 2008

Zwischendurch gibt es immer wieder ein paar Kinderkrankheiten an meinen Pflänzchen. Aber auch dafür gibt es ja im Internet schnell Hilfe – sehr praktisch.

MehltauVor einer Woche hatte ich festgestellt, das meine Pfefferminze voll mit Mehltau war. Ich habe sie direkt vernichtet, Pfefferminze bekommt man ja für kleines Geld im Supermarkt neu. Leider aber habe ich den Mehltau vor 3 Tagen auch auf einer Rose gefunden und gestern auch auf den Erdbeeren.

Die beste Lösung dafür ist voll biologisch und ein simples Hausmittel: Biologisches Mittel zur Bekämpfung des echten Mehltau … – Milch soll helfen

Echter Mehltau verursacht in der australischen Weinindustrie jährlich einen Schaden von 30 Millionen Dollar. Der Wissenschaftler untersuchte 40 alternative Methoden, die zur Mehltaubekämpfung angewandt werden. Die meisten zeigten keine befriedigende Wirkung. Nur eine Behandlung mit Milch oder Molke war erfolgreich.

Bei Mehltau soll eine Mischung aus 1 Teil frischer Milch auf 9 Teile Wasser sehr gut wirken.
Gut zu wissen. Es gibt eigentlich immer biologische Alternativen der Schädlingsbekämpfung. Das werde ich ab jetzt auf jeden Fall immer zu erst versuchen.

Wenn man es damit nicht in den Griff bekommt, dann hilft auf jeden Fall ein Schwefelhaltiges Spritzmittel gegen Mehltau. Das ist zwar kein Bio-Spritzmittel wie Milch, aber auch kein Pestizid und Obst und Gemüse kann auch nach dieser Behandlung problemlos verzehrt werden.

Übrigens kann man am einfachsten sein Pflanzen spritzen, egal ob mit Milch oder anderen Spritzmitteln, wenn man so eine günstige Sprühflasche / Hochdrucksprüher verwendet. An der Flasche ist oben eine Pumpe, mit der man Luft in die Flasche pumpt und so eine perfekte kleine Hochdruck-Sprühflasche für Garten, Balkon und Terrasse hat.

Gartenkalender - Pflanzen pflanzen und pflegen

12 Reaktionen zu “Mehltau biologisch heilen”

  1. trommeram 8. Juli 2009 um 21:02 Uhr

    ich möchte es gern mal versuchen da unsere gurken sehr weiß sind denken wir mal das es mehltau ist. wieviel an milch muß ich nehmen und wieviel an wasser (liter) liebe grüße

  2. sunbloggeram 9. Juli 2009 um 00:53 Uhr

    Hi trommer,

    am besten nimmst Du 1 Teil Milch auf 9 Teile Wasser. Also für 1 Liter biologisches Sprühmittel gegen Mehltau einfach 100ml VollMilch in einen Messbecher und mit Wasser auffüllen bis Du 1 Liter hast. Am besten Abends sprühen wenn keine Sonne mehr auf die Blätter scheint.

    Viel Erfolg!

  3. Jirasekam 12. Juli 2009 um 11:20 Uhr

    Kann man auch bei Befall von Mehltau bei Gurken im Gewächshaus ebenfalls mit Mölke die es im Supermarkt gibt behandeln?
    Überein Antwort Würde ich dankbar sein.
    Mit Gruß
    Josef Jirasek.

  4. sunbloggeram 13. Juli 2009 um 00:11 Uhr

    Hi Jirasek,

    ich habe gute Erfahrung mit Vollmilch und Wasser gemacht. Wiegesagt, ca. 100ml Milch auf 1 Liter Wasser.
    Ich bin aber auch kein Profi-Gärtner. Probier es doch einfach mal aus. Ich denke es ist gut wenn Du ein paar Tage lang täglich Deine Gurken damit einsprühst. Wenn der Mehltau nicht verschwindet kannst Du auch so ein Biospritzmittel nehmen, z.B. Schwefel Spritzmittel gegen echten Mehltau.

  5. krokowolkenam 21. Juni 2011 um 22:28 Uhr

    halli,
    ihr habt hier so schön beschrieben mit eurer VollMilch gegen Mehltau. Hat`s denn überhaupt geklappt? mag mal jemand Resonanz geben? ich bin noch ein Gartenneuling, und habe etwas gesucht für meine einMeter hohe Eiche die von echtem Mehltau befallen ist…

  6. beatam 19. Juli 2011 um 19:34 Uhr

    Als Alternative geht auch eine Schachtelhalmjauche (Ackerschachtelhalm).
    Herstellung:-nimm einen Topf den du aufs Feuer oder auf den Herd stellen kannst,fülle ihn ziemlich kompakt mit Schachtelhalm.Danach bedeckst Du den Schachtelhalm mit Wasser und lässt das ganze mindestens einen Tag fermentieren,es können auch zwei Tage sein.Jetzt erhitze den Topf bis es leicht kocht,etwa 20min bis 1/2 Std köcheln lassen.Die Brühe langsam kalten lassen und im verhältnis 1 zu 5 verdünnen.Pflanzen in die Morgensonne überbrausen.Das 3 Tage hintereinander (Brühe kannst Du dieselbe brauchen).

  7. caroam 21. September 2011 um 23:50 Uhr

    was ist Schachtelhalm??? wie sieht die aus?

  8. Matthiasam 26. Juni 2012 um 12:07 Uhr

    Ok, vielen Dank für den Tipp. Ich versuche es bei meinem Pfefferminz auch mal mit Milch.

  9. werneram 22. Juli 2012 um 18:45 Uhr

    hallo werde die iede mit der milch mahl ausprobiren bei meinen zuchini ich hoffe es hilft.

  10. Winfried Langenbabcham 27. Juli 2012 um 17:03 Uhr

    Hallo Ihr Mehltauspezialisten,

    ich habe seit fünfzehn Jahren blauen Spätburgunder hinterm Haus,ettliche Abzweigungen und bis jetzt immer einen guten Ertrag.Seit diesem Jahr auf einmal Mehltau befall. Es ist zwar nicht überall aber es sind ettliche Reben befallen. Wer kann mir jetzt sagen, was ich tun kann, um die Reben und den ganzen Weinstock zu retten. Ettliche Reben sehen so aus, wie auf dem Informationsschreiben vom Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg. Auf eine Possitive und ehrliche Antwort hoffend verbleibe ich,

    Ihr, Winfried Langenbach

  11. Rabinam 21. November 2013 um 19:29 Uhr

    Meine Minzen sind auch vom Mehltau befallen. Also hoffe ich mal, der Tip mit dem Milch-Wasser-Gemisch hilft bald. Danke vorab. :)

  12. jozlam 10. April 2014 um 17:40 Uhr

    Hallo zusammen
    Ich habe von Beizen, Jauchen, gehört, die aus Brennnessel bzw. Tabak hergestellt werden. Hilft das auch gegen Mehltau? Gegen Blattläuse hlift es, zumindest der Tabak. Finden die Läuse garnicht gut, aber die können ja auch nicht in eine Nichtraucherzone. :-)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben