Erdbeeren und Amseln im Sonnenuntergang

28. Juni 2008

Im Mai hatte ich mir Hängeerdbeeren beim Gärtner Pötschke bestellt. Ich habe sie in Tontöpfe gepflanzt und auf die Mauer gestellt. Nachdem Sie ein paar Erdbeeren abgeworfen haben, fingen die aber an zu schwächeln. Und so richtig gut gewachsen sind sie auch nicht. Auf jeden Fall scheinen das keine Hängeerdbeeren zu sein, sondern eher ganz normale? Vielleicht war es nicht gut, jeweils 2 in einen Topf zu pflanzen? Mitlerweile sind alle bis auf eine eingegangen. Schade. Nun habe ich aber bei der Metro ein schönen Topf mit 4 Pflanzen geangelt. Die sind schon wunderschön und haben auch lange Stile, so dass die Erdbeeren schön aus dem Topf hängen. Jetzt gibt's zum Sonnenuntergang mit Amsel-Gesang auch wieder Erbeeren.

Eine Reaktion zu “Erdbeeren und Amseln im Sonnenuntergang”

  1. Angelikaam 29. Juni 2008 um 12:22 Uhr

    It`s a paradise in a nutshell.You could start up a new cult „roof deckers“ and check out who else has got a deck!!By the way… where is the cat going to fit in??Parallel to the cat on the hot tin roof, you`ve got a mini-tiger on a deck.

    Beautiful homepage!

    Angie

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben